Gewächshausheizung Gas

Die Gewächshausheizung Gas ist die einzige effiziente und leistungsstarke Alternative zu einer elektrischen Gewächshausheizung, da oftmals beim Aufbau eines Gewächshauses nicht an Steckdosen gedacht wurde (oder sie wurden beim Bau nicht benötigt). Generell werden diese mit einer oder mehreren Propangasflaschen betrieben.

Größere und leistungsstärkere Geräte verteilen die Wärme durch Ventilatoren gleichmäßig und schonend im Gewächshaus. Kleinere Geräte hingegen besitzen in den meisten Fällen keine Ventilatoren.

 

Insider-Tipp

Eine Gewächshausheizung mit Gas setzt circa 99 Prozent der eingesetzten Energie in Wärmeenergie um und stellt daher eine sehr sparsame und effiziente Möglichkeit zur Beheizung dar.

 

Gewächshaus Pflanzen

 

Die Vor- und Nachteile von Gas

Vorteile

  • Kostengünsigste und effizienteste Gewächshausheizung
  • Leichte Installation
  • Optimales Mikroklima durch Thermometer
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Umweltfreundlich

Nachteile

  • Produziert relativ viel Kondenswasser
  • Russpartikel

 

Spar-Tipp für Gas beheizte Gewächshäuser

Wer die Möglichkeit hat, kann eine Gasleitung direkt an das Gewächshaus verlegen und diese direkt an die Heizung anzuschließen. Die etwas höheren Anschaffungs- bzw. Installationskosten sollten sich jedoch bereits nach einigen Monaten amortisieren. (Beratung eines Fachmanns empfohlen)

 

Die Top Produkte für Gas Heizungen im 2019

 

 

 

 

Funktionsweise einer Gewächshausheizung Gas

Die Gewächshausheizung Gas erzeugt sehr effizient und kostengünstig mittels Gas brennender Flamme Wärme im Inneren des Gewächshauses.

Dadurch dass während der Verbrennung sehr wenig Kohlendioxid entsteht, bildet sich überhaupt keinen schädlichen und ablagernden Ruß. Daher ist eine Gewächshausheizung mit Gas deutlich umweltfreundlicher als eine Petroleum Gewächshausheizung.

Es gibt zwei Möglichkeiten die Heizung mit Gas zu versorgen.

  • Die erste wäre mit Flüssiggas aus einer Gasflasche, die ein spezielles Gemisch aus Propan, Butan und Kohlenwasserstoffen beinhaltet.
  • Die zweite Variante wäre eine direkte Gasleitung, die die Gewächshausheizung versorgt.

 

Gut zu Wissen

Die Bezeichnung Flüssiggas setzt sich folgendermaßen zusammen

Einer Temperatur von circa 20 Grad und Überdruck von etwa 7 Bar verflüssigt das Gas. Anhand dieser Eigenschaften, kann das Gas in Flaschen gespeichert und flexibel eingesetzt werden. Gasflaschen besitzen hohe Sicherheitsstandards um die Flasche und das Ventil vor Schäden zu bewahren.

 

Welche Funktionen haben Gas Heizungen?

Die meisten gasbetriebenen Gewächshaus Heizungen besitzen einen stufenlosen regelbaren Thermostat, wodurch immer die optimale voreingestellte Temperatur herrscht. Übersteigt die Gas Heizung einen vordefinierten Wert, wird automatisch eine geringere Wärmestufe eingestellt.

Sinkt hingegen die Temperatur unter einen vordefinierten Toleranzbereich, erhöht die Gewächshausheizung automatisch die Wärmeleistung.

Durch diese Funktion kann das Gerät problemlos als Frostwächter genutzt werden. Durch eine integrierte Sauerstoffmangelsicherung wird die Gas Heizung sofort automatisch ausgeschalten, sobald der Sauerstoff unter eine vordefinierte Grenze fällt. Diese Funktion wird benötigt um Ihre ein optimales Mikroklima zu schaffen, damit Ihre Pflanzen nicht ersticken.

 

 

Wichtig ist, dass Ihre Schützlinge immer mit ausreichen Sauerstoff versorgt werden. Die Gas-Heizung zeichnet sich durch hohe Effizienz, Umweltfreundlichkeit und in Relation zu anderen Gewächshausheizungen geringe Kosten aus.

 

Welche Sicherheitsaspekte sollten beachtet werden?

Empfehlenswert beim Kauf einer Gas Gewächshausheizung sind

  • eine Sauerstoffmangelsicherung und
  • eine Thermosicherung.

Diese zwei innovativen Entwicklungen erleichtern Ihnen grundlegend die Aufzucht Ihrer Pflanzen im Gewächshaus und bieten Komfort auf hohem Niveau.

Manipulieren Sie niemals die Elektronik oder die Propanflasche der Heizung – Lebensgefahr!

Nachdem die Heizung in Betrieb genommen wurde, sollte diese niemals angefasst werden. Denn das Gehäuse kann sich relativ stark erhitzen und zu starken Verbrennungen führen. Kinder sollten unbedingt fern gehalten werden. Unbedingt müssen Sie die Sicherheitshinweise beachten. Niemals mit leicht entflammbaren Stoffen oder Flüssigkeiten in der Nähe der Gas Gewächshausheizung hantieren.

 

Alternativen zur Gasheizung im Gewächshaus

Als Alternative zur Gas-Gewächshausheizung wäre Petroleum, oder ein Frostwächter, der aber meistens durch fehlende stufenlose Temperatureinstellungen keine richtige Heizung ersetzt. Weitere Optionen wäre eine Elektrotherm Gewächshausheizung oder die Solaranlage in Verbindung mit einer herkömmlichen elektrischen Heizung.

 

Fazit

Eine Gewächshausheizung mit Gas ist flexibel im Gewächshaus anzubringen bzw. aufzustellen. Aufgrund der Größe und der notwendigen Gasflasche, ist sie weniger platzsparend als elektrisch betriebenen Heizungen.

Dennoch müssen Sie sich keinesfalls verstecken. Eine Gewächshausheizung benötigt keinen elektrischen Anschluss wodurch diese für große Gewächshäuser die einzige Alternative zu den elektronischen Heizungen ist. Deutliche Pluspunkte sind  hohe Sicherheitsstandards, eine effiziente, kostengünstige Arbeitsweise, leichte Installation und hervorragend für optimales Mikroklima.