Das Mini Gewächshaus für den frischen Salat

Ein Mini Gewächshaus ist ideal für kleine oder große Wohnungen ohne Garten oder für die Nutzung auf dem Balkon. Es macht sich besonders gut in Fensternischen, aber auch wenn Sie einen besonders kleinen Garten haben, ist ein kleines Gewächshaus hier genau richtig aufgehoben.

Egal ob für die Fensterbank oder einen Warmen und sonnigen Platz in der guten Stube – Die Vielfalt und Anzahl der Modellen sind groß.

 

Aufzucht Gewächshaus

 

Gut zu wissen!

Umso früher Sie mit dem vorziehen der Pflanzen beginnen, umso eher können Sie Ihren Ertrag ernten und genießen. Der große Vorteil ist, dass Sie kälteempfindliche Balkonpflanzen, Gemüse, Obst oder Kräuter im Mini Gewächshaus problemlos vorziehen können.

 

Mini Gewächshaus

*Amazon Link

Da ein kleines Gewächshaus überall Platz findet, egal ob auf der Fensterbank, Regal oder auf dem Schrank, Sie können direkt in der Wohnung zuschauen, wie das frische Grün aus der Erde sprießt. Das Mini Gewächshaus kann für all erdenklichen Samen genutzt werden, um daraus Jungpflanzen zu züchten. Sehr gerne wird es für Kresse, Kräuter und Salat verwendet. Salat? Ebenfalls kein Problem

Spezieller Balkon Salat Samen der relativ klein bleibt macht dies möglich. Ein hervorragender Blickfang für Ihre gute Stube.

 

Profi Tipp

Mini Gewächshäuser besitzen Belüftungsklappen und Bodenrinnen, die dafür sorgen, dass die Luftzirkulation und Bewässerung optimal ihre Schützlinge wachsen lässt.

 

Die Vorteile eines Mini Gewächshauses

Für die kleinen Modelle lässt sich immer ein Platz finden und Ihre Pflanzen können die perfekten Bedingungen, die in einem Gewächshaus herrschen, genießen.

 

Gut zu wissen!

Ein Mini Gewächshaus bietet die Möglichkeit auf kleinstem Raum Pflanzen wachsen zu lassen. Viele Modelle nutzen, um mehr Raum zu schaffen, die Höhe aus. Mit mehreren Stockwerken wird selbst die kleinste Fläche optimal ausgenutzt.

 

Besonders für den Anbau von Kräutern, Salat, Krässe und kleinen Gemüsearten bietet sich ein Mini Gewächshaus an. Auch um Sämlinge großzuziehen, ist ein solches Gewächshaus aufgrund seines idealen Wachstumsklimas am besten geeignet.

  • Schnelles und vor allem gesundes Pflanzenwachstum
  • Kürzere Keimdauer
  • Keine Heizung wird benötigt
  • Sehr Preisgünstig
  • Unabhängig von Wetter und Tageslicht
  • Gartengefühl und Atmosphäre direkt in der Wohnung
  • Leicht aufzubauen
  • Schimmelgefahr bei zu viel Gießwasser
  • Mäßiger Luftaustausch und Feuchtigkeitsregulation

 

Unsere Testsieger 2019

 

 

 

Anzuchtschale mit Mikroklima

Mini Gewächshäuser gibt es im klassischen Tiffany Stil mit Glas Fenstern oder als beliebte und moderne Anzuchtschale mit Haube aus Kunststoff in optimaler Größe für das Fensterbrett. Durch das 1974 erste Mini Gewächshaus ist es jedem Pflanzenfreund, Hobbygärtner oder auch Anfänger möglich, sich in der Wohnung ein eigenes Mikro Klima zu schaffen.

 

Profi Tipp

Das Mini Gewächshaus kann mit Heizmatten beheizt werden, ein Thermostat überwacht die Innentemperatur und die zusätzliche LED Beleuchtung fördert den Pflanzenwachstum. Aber auch eine Bewässerungssystem ist denkbar.

 

Durch das Mikro Klima keimen Samen trotz Kälte und geringer Sonne besonders gut. In Hinsicht auf die Ausstattung und Zubehör müssen Sie sich überhaupt keine Gedanken machen, ganz im Gegenteil: Sie werden staunen! Das Mini Gewächshaus benötigt weder eine Heizung, Beleuchtung, Thermostat noch ein Bewässerungssystem, ist jedoch optimal Möglich um Ihren Ertrag aufzuwerten und zu verbessern.

 

Anzuchtschalen

*Amazon Produkt

 

Das vorkultivieren von Obst und Gemüse wie Gurken, Tomaten, Peperoni, Melonen oder Erdbeeren funktioniert hervorragend einzig mit der Hilfe der Sonnenenergie. Auch an schlechten Tagen mit geringer Sonnenstrahlen entwickeln sich Ihre Pflanzenschützlinge ganz von alleine weiter. Hinweis: Damit Sie den Pflanzen Überblick nicht verlieren, sollten Sie Etiketten verwenden.

 

Erleichterung durch Quelltabletten

 

Tipp: Verwenden Sie Quelltabletten – das kleine Kraftpaket, das alles besitzt, was ein Steckling, Sämling oder Samenkorn benötigt. Sphagnum-Weißtorf, Dolomit-Kalk und ein ausgewogener Nährstoff-Mix sorgen für gesundes Wachstum sowie die Regelung des ph-Wertes und beschleunigen Keimung und Wurzelwachstum.

Um die Quelltabletten wachsen zu lassen, muss nur eine halbe Tasse warmes Wasser darüber gegossen werden. Anschießend quillt die Tablette auf und wird in ihre eigentliche Form gebracht. Das Substrat wird durch ein feines Netz, dessen Maschen flexibel genug sind, dass Wurzeln später ungehindert hindurchwachsen können zusammengehalten.

Nach circa fünf Minuten ist der Quellvorgang abgeschlossen und steht zum pikieren der Sämlinge oder Stecklinge bereit. Sobald die Quelltablette mit Wurzeln durchwachsen ist und an das Tageslicht dringen, kann der Wurzelballen samt Tablette – biologisch abbaubar in den Blumenkasten, Gewächshaus oder Gartenbeet gepflanzt werden.

 

 

Eigenbau als günstige Alternative zum Mini Gewächshaus

Ein Mini Gewächshaus ist im Vergleich zu den größeren Modellen erheblich preiswerter in der Anschaffung. Außerdem können neben den fertigen Mini Gewächshäusern aus dem Handel auch zahlreiche Blumentöpfe genutzt werden.

Hierzu genügt ein Blumentopf und einen hellen Festplatz – alternativ ist auch ein Pflanzenkasten möglich. Beide Varianten werden mit durchsichtiger Folie abgedeckt um das Treibhaus Klima zu schaffen. Diese wäre die günstigste Option die natürlich auch dementsprechend günstig aussieht. Wer Wert auf schönes Design und technischen Komfort legt, investiert in ein Mini Gewächshaus.

 

Das Fazit – Klein aber Oho!

Das Mini Gewächshaus muss sich keinesfalls Verstecken. Hier lautet das Fazit klein aber Oho – Sie können ohne Garten Obst, Gemüse oder Leckere Kräuter direkt in Ihrer Wohnung vorziehen. 

Pluspunkte wie schnelles und vor allem gesundes Pflanzenwachstum, kürzere Keimdauer und sehr preisgünstig sind definitiv nennenswerte Vorteile. Das Gartengefühl und die Atmosphäre direkt in der Wohnung sind unabhängig von Wetter und Tageslicht. Zum Einstieg also bestens geeignet.

Profi Tipp

Suboptimal wirkt sich das zu viele Gießen aus: Es droht Schimmelgefahr. Einmal pro Tag den Deckel abzunehmen und den Pflanzen einen Luftaustausch zu gewähren genügt. Mini Gewächshäuser sollten an hellen Stellen in der Wohnung aufgestellt werden. Vorsicht: Die Mittagssonne sollte nie direkt auf das Gewächshaus strahlen.